Marley leider verstorben

—————————

Nachtrag:

Leider hat Marley es nicht geschafft.
Meli und Sabine mussten ihn gehen lassen, nachdem es ihm massiv schlechter ging.
Da wo er jetzt ist, hat er keine Krankheiten mehr, ist frei von Schmerz und ist umgeben von vielen bunten Luftballons.

Marley ist uns sehr ans Herz gewachsen.
Wir vermissen dich!

————————————————-

Hallöchen,

ich bin Marley. In Rumänien habe ich Annas Herz erobert und werde deswegen das Tier des Monats! Vielleicht bringt mir das Glück und ich finde ein neues Zuhause in Deutschland?

Marley_0672Ich bin geschätzt 7 Jahre alt und kam mit Hundefängern in einem sehr schlechten Zustand im Tierheim bei Sabine und Meli an. Ich war durch das Betäubungsgewehr meines Fängers so betäubt, dass die Helferinnen noch 4 Stunden an meinem verfilzten Fell rumschneiden konnten. Was übrig blieb war meine dürre, klapprige Figur, kein Gramm Fett, kaum Muskeln aber dafür ganz viel Liebe in mir!

Marley_1199Meli und Sabine retteten mich auch aus dieser Situation und gaben mir einen für mich sicheren Platz. Jetzt muss ich bald nach Deutschland. Denn irgendetwas ist mit mir. Ich wirke teilnahmslos, unemotional. Manchmal krampfe ich auch. Meine Blutwerte sind soweit gut, bis auf die der Bauchspeicheldrüse, aber die rumänischen Tierärzte sind eben nicht so fit, wie die in Deutschland. Meine einzige Chance ist ein Zuhause, oder eine Pflegestelle, die mich bei der Diagnostik in Deutschland begleiten kann. Gesucht werden ganz spezielle Menschen, die mich so nehmen wie ich bin, die mich trotz allem lieb haben und sich kümmern.

Marley_0666Niemand weiß, was ich habe. Vielleicht habe Epilepsie, vielleicht habe ich etwas Tumoröses, vielleicht in der Pankrea, vielleicht im Gehirn, aber vielleicht ist es auch etwas ganz anderes. Vielleicht kann man mir helfen, vielleicht auch nicht. Da nicht klar ist, worunter ich leide, kann es auch sein, dass die Begleitung eine Sterbebegleitung wäre. Es wäre allerdings toll, wenn ich zuletzt in meinem Zuhause sein darf. Ermöglicht ihr mir das?

Marley_1201Ich muss auch noch beichten, dass mir die Behandlung hier nicht wirklich Spaß macht. Ich versuche alles mögliche, dass man mich mit dem Medizinkram in Ruhe lässt. Ich kann dabei Schreien, Rumzappeln oder mich Abwehren. Ich hoffe, dass ich irgendwann keine Behandlung mehr brauche. Immerhin nehme ich momentan etwas zu, und darf jeden Tag spazieren gehen. Das Spazieren tut mir gut.

Marley_121141Ich weiß, ich habe keine guten Voraussetzungen für ein Zuhause. Aber Ende August kommen Helferinnen mit einem Auto nach Miercurea Ciuc und könnten mich mitnehmen. Es ist MEINE CHANCE, denn den normalen Transport möchte man mir nicht zumuten. Und wer weiß, wann das nächste Mal jemand mit dem Auto nach Rumänien fährt. Die meisten fliegen nämlich hin.

Bitte bitte, kann mir jemand helfen?
Bitte meldet euch bei meinem Verein Freundeskreis Brunopet! Der Verein kümmert sich und vermittelt mich auch.

Ich verrate euch noch etwas:
Anna wäre euch ewig dankbar. Denn ich bin ihr allergrößter Herzhund.

Sie würde alles mögliche dafür tun, dass ich hier eine Chance bekäme!
Leider kann sie mich nicht nehmen. :cry:

Marley_1372Danke euch fürs Teilen, Weitersagen und vielleicht auch fürs Zuhause schenken!
Euer Marley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)