Tierfreunde ganz nah – Ein Besuch bei Kratzwas

Hallo ihr Lieben,

K_8374heute beginnt unsere Reihe „Tierfreunde ganz nah“. Wir begleiten verschiedene Tierfreunde ein Stückchen und stellen euch ihre Welt vor. Dieses Mal waren wir in Münster – bei Andreas, einem Mann mit katzenfreundlichen Hobby: Kratzbäume bauen.

Man kann nicht übersehen, dass Andreas ein Tierfreund ist. Der Garten ist so tierlieb eingerichtet, wie sonst kaum zu finden. Überall finden Wintervögel eine leckere Mahlzeit, es gibt ausreichend Versteck- und Erkundungsplätze für die kätzischen Besucher. Und was kann für eine Katze nobler sein, als eine Treppe zur Katzenklappe mit eigenem Fußabtreter namens „Zwergenschloss“. Egal wo man hinblickt – es sind die kleinen Schätze, die dieses Zuhause so besonders machen.

Andreas, wie viele Tiere hast du hier wohnen?
„Wir haben 2 Hunde und 5 Katzen im Wohnbereich mit Freigang. Außerdem versorgen wir noch 9 Wilde Katzen, die gegenüber in einem Bauernhof wohnen.
Wir haben eine Futterstelle und haben die Katzen kastriert und geimpft. Hier bei uns sind alles entweder Tiere aus dem Tierschutz, oder eben wilde Katzen, die bei uns Hilfe gesucht haben, wie der Zwegat, die Moki und die 3-beinige Joechen, die einfach bei uns eingezogen sind. Joechen ist übrigens die Schwester von Moki und lag damals mit stark verletztem Bein auf dem Strohboden. Zum Glück konnten wir sie damals einfangen und vom Tierarzt versorgen lassen.“

K_8267 K_8265

Während wir in Ruhe über Andreas‘ Tierwelt sprechen, schlummern neben uns seine Hunde und versprühen Gelassenheit. Zu unserer Seite liegt Skippy, ein dreibeiniger Hund aus dem Tierschutz.

Wie kamt ihr auf Skippy?
„Skippy ist aus Zypern. Meine Frau hat sie im Internet gefunden bei einer Tierschutzorganisation. Skippy wurde verletzt aufgefunden – mit zwei gebrochenen Beinen. Sie muss so tagelang ausgeharrt haben. Für ein Bein war es dann leider zu spät. Bis sie zu uns kommen konnte hat es dann ein bisschen gedauert. Sie musste entsprechend geimpft werden und tierärztlich untersucht.“
Kam sie dann direkt zu euch?
„Ja, das war vor ungefähr 6 Jahren. Sie ist jetzt geschätzte 11 Jahre alt. Wir haben sie an dem Tag vom Flughafen abgeholt. Das war ganz schön aufregend!“

Und wie gut Skippy sich im schönen Hause Kratzwas fühlt, dass kann jeder Laie sehen. Andreas unterstützt mit seinem Hobby auch mehrere Tierschutzvereine. Neben der Präsentation seiner Naturkratzbäume auf Tierheimfesten (Mitglieder von bestimmten Tierschutzvereinen bekommen 10%Rabatt auf seine Werke) hat er z.B. für die Tierfreunde Münster Fensterliegebretter für Katzen gebaut, oder Außenkratzbäume für den Katzenschutzbund in Osnabrück Krevinghausen.

Andreas, du sprichst oft von deinem „Kratzbaum-Tester“
„Das ist der Ratzmann. Ein Kater der ehemals als Wilder zu uns kam. Er liebt die vielen neuen Liegeplätze und liegt Probe. Er ist schon 16 Jahre alt.“
Wirklich 16???
„Ja.“
Das sieht man überhaupt nicht!

Andreas ist Künstler. Jedes Kunstwerk entsteht in seinem Kopf, jede Futterbar für Hunde ist gut durchdacht und jeder Kratzbaum ist ein Unikat. Einen Baum durften auch wir mitnehmen- extra für uns und für draußen angefertigt. Keek und Coco können von dort den ganzen Garten begucken. Ob Ratzmann ihn wohl auch getestet hat? Bestimmt!

Wir hoffen euch hat der Ausflug nach Münster auch so viel Spaß gemacht wie uns. So Menschen wie Andreas zu treffen – das ist eine Bereicherung. Zweifellos!

Liebe Grüße,
Martina und Anna

4 Replies to “Tierfreunde ganz nah – Ein Besuch bei Kratzwas”

  1. Immer wieder großartig zu sehen was für tolle Menschen es gibt, … denen verletzte oder schwer kranke Tiere eben nicht nur Leid tun, sondern die wirklich helfen! Skippy hat so ein beruhigendes Wesen, … dass schon alleine nur die Fotos Liebe ausstrahlen!
    Die Kratzbäume wirken wie von Katzen entworfen … PERFEKT eben!

    Symphatisches Interview!
    Liebe Grüße aus Göttingen
    Wolf

  2. Das ist ein sehr interessanter Bericht. :good:
    Super wie sich manche Leute für die Tiere einsetzen! :heart:
    Die Katzenbäume sehen toll aus, jede Katze hätte freude daran.
    Ich bin schon richtig auf die nächsten Tierfreunde gespannt!

    Lieben Gruß
    Michaela :bye:

  3. Hallo, sowohl bei uns zu Hause als auch in unserem ehrenamtlich betriebenen Tierheim sind die kratzwas-Produkte nicht mehr wegzudenken.
    Die Katzen lieben die fantastisch gepolsterten Liege-und Sitzflächen.
    Außerdem ist Andreas immer zur Stelle, wenn handwerkliches Können gefragt ist :heart:

    Der Beste :-) :-) :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)