Rumänien 2016 Tag 3

Hallo zusammen,

unser dritter Tag hier in Miercurea Ciuc ist auch vorbei. Es ist wieder Zeit für einen Tagebucheintrag. Der Tag begann wie immer am Haus. Schon morgens kam die Sonne heraus und lud die Haushunde zum Entspannen ein. Auf dem Bild seht ihr Cordy (vorne rechts), Rex (hinten rechts), Linvah (vorne links) und Zauselotte (hinten rechts). Und Janin ganz rechts ;-)

Netz_0604Heute zeigen wir euch wieder vier Hunde vom Haus, alle vier schmusebedürftig. Menocino ist bekannt als der Welpenversteher, Cordy ist ein kleines, liebes Igelchen, Zauselotte kam von einer Futterstelle ins Tierheim und Livnah ehemals aus Slatina. Bei Linvah kann man sich nicht vorstellen, wie sie zu Anfangs ausgesehen hat. An ihr konnte man gut erkennen, was Slatina für ein schlimmer Ort war. Ihr könnt ihre ersten Bilder hier sehen.

Nachdem wir Halsbänder sortiert haben (nach klein, mittel und groß) sind wir mit Bürsten und Scheren zu Funny und Fitzko. Ihr Fell liebt Filz. Vor allem bei Funny muss einiges runter. Wir werden morgen weiter machen. Die beiden großen Schmusebären haben die Zuneigung jedenfalls genossen.

Netz_0621Wir hatten einen Fotoauftrag. Die Welpengruppe um Lakritz (Man merkt sie sich sofort wegen ihrem auffallendem Gesicht) sollte neue Bilder bekommen. Also rein mit uns in die Wuselstube. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir wurden von oben bis unten beschlabbert, beklettert und beschmust. Das schönste Gefühl?!? Wenn die Welpis neben einem zur Ruhe kommen. Im Gehege ist auch Herpin, ein junger Hund aus Slatina, der zunächst sehr schüchtern war. Da merkt man nicht mehr viel von. Er kam direkt auf uns zu und erfreute sich über Leckerchen.

Wir haben auch mit unserem Geschirrtraining weiter gemacht. Allerdings ist Meli definitiv geübter und talentierter dabei. Während wir zig Leckerchen und guten Willen nutzten um die Skepsis vor dem Geschirr zu lösen, war Meli in wenigen Minuten erfolgreich. :yahoo:   Nahani fand das Geschirr zwar etwas gruselig, aber machte sich für die erste Erfahrung in dem Geschirr echt prima. Weiter so, Nahani!

Netz_0615Wir haben noch Struppi, Meg und Sabine besucht. Bei Sabine wusste man eine Zeit lang nicht, ob sie überhaupt noch da war. Sie war nur versteckt und ängstlich. Davon ist nichts mehr zu sehen. Sabine blieb als wir ins Gehege kamen. Sie nahm zusammen mit Meg Leckerchen aus der Hand, ging dann aber wieder etwas auf Abstand. Wir waren sehr überrascht, weil wir für sie immerhin völlig Fremde waren.

Emerica kenne ich noch aus dem letzten Jahr. Wir haben eine Schmuseeinheit bei ihr verbracht.

Im ersten Gehege in Zone 1 ist Partytime. Vier total lustige Hunde, die alle gleichzeitig Schmusen, Knutschen und beklettern wollen. Wer gute Laune braucht, geht hier rein. Da ist sie garantiert.

Zuletzt haben wir eine recht neue Hündin besucht. Sie heißt Faha. Wenn sie an einem hoch springt, tut sie das so zart, dass man denkt, sie wäre hätte zwei Kissen als Pfoten. Trotz ihrer Größe ist sie so schön sanft. Da warten einige Schmusekilos aus kraulende Hände. Achtung: Verliebegefahr!

Das war es für heute, morgen gibt es wieder mehr.
Leider ist für uns morgen auch schon der letzte Tag im Tierheim.
Wir werden die Tage hier sicherlich sehr vermissen.

Liebe Grüße
Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-)